was ist mikrotypografie?

wie der name schon sagt, wird hier wert aufs detail gelegt. das finden optimaler zeichen-wort- und zeilenabstände. das setzen von ligaturen und vieles mehr muss hier berücksichtigt werden.

gerade in der heutigen zeit, in der beinahe jedermann einen eigenen computer besitzt, wird das gefälle zwischen typografischer kunst und laienhaft erstellten druckerzeugnissen immer grösser. nur wer makro- und mikrotypografie berücksichtigt, hebt sich ab von den dtp-laien! was nützt eine schön gestaltete seite, wenn niemand lesen kann, was darauf steht? es ist ironie, dass ein «normaler» leser die gesetze der mikrotypografie nicht kennt, aber sehr wohl beurteilen kann, ob eine seite zum lesen einlädt oder nicht.

 

quelle: ulrich-media.ch